Kosten

Behandlungskosten

a) Für privat (und Beihilfe-) versicherte Patienten

Ich bin als approbierte psychologische Psychotherapeutin in das Arztregister Westfalen-Lippe eingetragen und habe so die Ermächtigung, mit privaten Krankenkassen und der Beihilfe abzurechnen. Auf Sie kämen somit keine Kosten zu (wenn in Ihrem persönlichen Versicherungsvertrag nicht die Kostenübernahme für psychologische psychotherapeutische Leistungen ausgenommen ist).
Für privat versicherte Patienten stelle ich den Versicherungen und der Beihilfe den üblichen 2,3-fachen Satz der Gebührenordnung für Psychologische Psychotherapeuten (GOP) in Rechnungen – dies sind zur Zeit 100,56 EUR pro Therapiestunde.

b) Für gesetzlich versicherte Patienten

Die kassenärztlichen Vereinigungen legen die Anzahl der Psychotherapeuten fest, die mit den gesetzlichen Krankenkassen abrechnen dürfen. Im Ennepe-Ruhr-Kreis sind alle sogenannten „Kassensitze“ für psychologische und ärztliche Psychotherapeuten vergeben. Das hat zur Folge, dass ich trotz entsprechender Qualifikation auf absehbare Zeit keine Chance habe, einen solchen Sitz zu erlangen.
Leider entspricht die festgelegte Anzahl der Sitze nicht dem Bedarf an Psychotherapien – die gesetzlich versicherten Patienten müssen bei den meisten Praxen mit langen Wartezeiten rechnen, bevor sie eine Therapie beginnen können.

Wenn Sie bei mir eine Therapie machen möchten, müssen Sie die Behandlungskosten selbst tragen.
 Mein Honorar richtet sich nach der Gebührenordnung für Psychologische Psychotherapeuten (GOP).
 Selbstzahlern berechne ich derzeit 88,00 EUR pro Therapiestunde.